Förderprojekt „GaitLab Ganganalyse“

Förderung des Projekts „Digitale Signatur des spastischen Gangbildes“
 
 
Das Förderprojekt zur digitalen Signatur des spastischen Gangbildes dient dazu, das typische Gangbild der HSP-Betroffenen digital aufzunehmen und die gewonnenen Daten auszuwerten. Auf diesem Weg sollen die Effekte von Therapien sichtbar gemacht und dokumentiert werden. Das geschieht mit einem speziell entwickelten Rechenprogramm, das dafür die so genannte „künstliche Intelligenz“ nutzt.
 
 
Die Studie weist ein Projektvolumen von 81.000 € aus. Der Förderverein für HSP-Forschung hat dazu eine Finanzierungszusage von 54.000 € gegeben. Die Uniklinik Erlangen trägt die darüber hinaus gehenden Kosten selbst. Somit ist auch bei dieser Förderung erneut ein Weg gefunden worden, der verdeutlicht, welchen hohen Stellenwert die Forscher diesem Projekt zuschreiben. Das Projekt wird eine Laufzeit von etwa zwei Jahren haben. Wir haben mit der Uniklinik eine Vereinbarung geschlossen, die vorsieht, wie unsere Beiträge zu leisten sind.

Wir stellen auch zu diesem Projekt den Stand der gewonnenen Spenden in einem Schaubild dar, das wir regelmäßig aktualisieren wollen. Damit soll erreicht werden, dass sich jeder HSP’ler stets über den aktuellen Finanzstatus des Projekts informieren kann. Es sei auch an dieser Stelle deutlich herausgestellt, dass dieses wichtige Projekt nur durch solche Spenden finanziert werden kann, die HSP-Betroffene organisieren oder selbst geben.


 
Aktuelles zum Projekt

An dieser Stelle sei auf die folgenden Beiträge zum Forschungsprojekt verwiesen:

 
Siehe auch:  Gemeinsam geht es leichter! Wir brauchen Sie!